• DE

Staatlich geprüfte/r Sozialassistent/in

Ziele und Inhalte

Ziel der Ausbildung ist es, die Schülerinnen und Schüler zu befähigen, in pflegerischen und sozialpädagogischen Arbeitsfeldern tätig zu werden. Sie unterstützen die jeweiligen Fachkräfte der Einrichtung bei pflegerischen, sozialpädagogischen und hauswirtschaftlichen Dienstleistungen bzw. übernehmen alltägliche Aufgaben selbständig.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf dem Erwerb von Handlungskompetenzen für die genannten Einsatzgebiete, der Förderung von sozialen und methodischen Kompetenzen sowie der Weiterentwicklung der Persönlichkeit des Auszubildenden.

Das Berufsbild erfordert diesbezüglich eine empathische, dialogische sowie auf einem humanistischen Menschenbild basierende Grundhaltung des Auszubildenden. Die Ausbildung zum/r „Staatlich geprüften Sozialassistent/in“ bildet eine sehr gute Grundlage für die weitere berufliche Qualifizierung.

Die Ausbildung dauert:

  • zwei Jahre für Realschulabsolventen
  • ein Jahr für Abiturienten

Der erfolgreiche Abschluss der Ausbildung berechtigt zum Führen der Berufsbezeichnung „Staatlich geprüfte Sozialassistentin“, „Staatlich geprüfter Sozialassistent“.

Nach der Ausbildung besteht beispielsweise die Möglichkeit, eine Fachschulausbildung zum/zur „Staatlich anerkannten Erzieher/in“ anzuschließen.

Voraussetzungen

Voraussetzung für die Aufnahme ist der entsprechende Schulabschluss in Verbindung mit dem Nachweis von Vorkenntnissen in Englisch.

Organisatorisches

Die Lehrveranstaltungen finden in der Regel montags bis freitags (08:00 - 14:50 Uhr) statt.

Schulungsstandorte Helmholtzstr. 30 und/oder Altchemnitzer Str. 60